DE


Holz-Kokon mit Aussicht

Die Gemeinde Hurden liegt auf einer Halbinsel im Zürichsee — Wasser ist hier omnipräsent. Als ein dort wohnhaftes Architektenpaar nun ihre ehemalige Schwimmhalle renovierte, lag ihr Augenmerk ausnahmsweise nicht auf dem nassen Blau, sondern auf thermobehandeltem Espenholz. Damit schufen sich die Bauherrschaften einen behaglichen Spa, der Höhlen-Qualitäten hat. 

Alles auf Espe!   
An der Decke, an den Wänden, in der Sauna: Espenholz ist in diesem Wellness-Bereich überall! So entsteht ein wohliges, Kokon-artiges Gefühl. Damit aber aus der intimen Atmosphäre kein beengtes Gefühl wird, setzen graphitschwarze Bodenplatten und der eisblaue Pool Kontraste. Und der See lässt sich durch die grosszügigen Glasfronten natürlich auch erblicken.  

Tiefenentspannung mit Extras 
Gleichmässig reihen sich die Espenholz-Stäbe rund um Sauna und Schwimmbad aneinander. Ihr warmer Farbton wird durch indirekte Beleuchtungs-Spots zusätzlich unterstrichen. Die Entspannung beginnt für die Nutzer dieses privaten Spas dadurch in der Sekunde, wo sie ihre Relax-Oase betreten. Dabei warten Features wie das Kräuter-Dampfbad der Sauna nur auf ihren Einsatz… 
 


Auch wenn sich hier alles um ein Material dreht, thermobehandeltes Espenholz, sind die weiteren Werkstoffe für den Gesamteindruck genauso wichtig. Die über Eck gestaltete, profillose Glasfront der Sauna und die grossflächigen Schiebefenster des Hauses sind beispielweise wichtige Partner. Aber auch der glänzende Edelstahlofen der Sauna und die gigantischen, schneeweissen Bodenvasen am Poolrand setzen stilvoll Akzente.

Technische Angaben
  • Masse 267 x 200 x 210/227 cm
  • Verkleidung Stabprofil Thermoholz Espe
  • Ofen Küng Design-Ofen BIOSA® TOWER 12.0 + 2.6 kW
  • Steuerung Küng Touchscreen A12
  • Beleuchtung Indirekt Typ Charmey, LED RGB
  • Besonderheiten Profillose Glasfront mit schwarzem Siebdruck
Architekt
Caretta + Weidmann Baumanagement AG www.caretta-weidmann.ch

Baubegleitung
Techno Bau Dörig www.techno-bau.ch