DE


Alpen-Flair im Untergeschoss

Urlaub in den Bergen war für eine Familie in Rapperswil noch nie so nah, wie nach dem Umbau ihres Kellers: Dort liegt nun eine Erholungs-Landschaft mit Sauna und Fitnessbereich. Vor allem die verwendeten Materialien, rustikaler Stein und Fichtenholz, zelebrieren den Alpen-Charme. Und der Stapel Holzscheite an der Wand ist auch mehr als nur Deko… 

Gemütlich wie eine Berghütte 
Ein paar Treppenstufen nach unten und schon sind die Bewohner in ihrem behaglichen Wellness-Refugium. Hier geniessen sie die warmen Schauer der Regendusche oder schauen von den Liegen der Sauna in ein prasselndes Kaminfeuer. Ihren Augen wird mit schroffen Natursteinwänden und Fichtenholz vorgegaukelt sie wären in den Bergen. Die Decke der Sauna imitiert sogar dessen Nachthimmel!  

Kitschfreier Chalet-Look  
Der verantwortliche Architekt Mario Solèr, ist ein Mann der leisen Töne: Klare Linien und eine ausgeglichene Anmutung zeichnen seinen Stil aus. So setzte er hier den unebenen Natursteinwänden stark gezeichnete Altholzverkleidungen entgegen. Die Wände spielen mit Vorsprüngen und Versätzen — für ein Geborgenheitsgefühl, das man sonst nur von modernen Chalets kennt. 
 


Materialisierung
Kaum ein Holz steht so für den Alpenland-Stil wie Fichte. Seine rustikale Anmutung wird in diesem privaten Spa mit schroffem Naturstein kontrastiert. Kantige Erlenholzliegen und die anthrazitfarbenen Bodenfliesen passen sich perfekt ein. Ihren modernen Gegenpol finden sie in den verchromten Elementen der Sauna und deren rahmenlosen Glasfronten.

Technische Angaben
  • Masse 215 x 168 x 210/227 cm
  • Innenverkleidung Vertikale Täferung, Altholz Fichte gestossen
  • Aussenverkleidung Vertikale Täferung, Altholz Fichte gestossen
  • Ofen Küng Design-Ofen BIOSA® TOWER 9.0 + 2.0 kW
  • Steuerung Küng Touchscreen A12
  • Beleuchtung Indirekt Typ Charmey LED RGB
Architekt
Solèr GmbH, Stuttgart www.soler-stuttgart.de

Baubegleitung
Raumfindung Architekten, Rapperswil www.raumfindung.ch