DE

Swissmade
Qualität made by Küng.

Unser Sinn für Qualität ist die Basis für die Zufriedenheit unserer Kunden. Dafür gehen wir gerne eine Extrameile und nehmen jedes Detail ins Visier. Das gilt für die Wahl des Holzes genauso, wie für die heimische Produktion und den ökologischen Fussabdruck.

Herkunft
Quelle der Qualität.

Die Mehrheit unseres Saunaholzes wächst in Finnland. Dort, wo die Rauheit des Nordens die Bäume stark macht. Die Stämme langsam gedeihen lässt und ihnen eine hohe Faserdichte mitgibt. Unser Favorit ist die finnische Polarkiefer mit ihrem astarmen Holz und unverkennbarem Duft. Was lange wächst ist wirklich gut. Seit Gründung unseres Unternehmens arbeiten wir eng und gerne mit dem gleichen finnischen Holzlieferanten zusammen: Seine Ernte ist PEFC-zertifiziert. Ein Programm, das die weltweite Verbesserung der Waldnutzung und -pflege zum Ziel hat.

Swissmade
Wirtschaftlich wertvoll.

Finden 60 % der Herstellung in der Schweiz statt, darf sich ein Produkt Swissmade nennen. Seien Sie sicher: Von einer Küng-Sauna lächelt das rot-weisse Kreuz zu hundert Prozent. Unser Handwerk stammt von hier, Montage und Service erfolgen weltweit ausschliesslich durch das eigene Team. Richtig: Das Holz holen wir aus den Wäldern Finnlands, da es die richtigen Eigenschaften hat. Aber bei uns in Altendorf SZ wird es angeliefert, geprüft, gelagert, gezimmert und letztendlich bei Ihnen montiert. Jeder Stamm und jedes Täfer. So können wir auf jeden Wunsch eingehen und Unikate schaffen für die wir bekannt sind.

Nachhaltigkeit
Taten statt Warten.

Auch als Saunahersteller können wir viel für die Umwelt und die Energieeffizienz tun. Darum gelten bei der Wahl des Holzes, der Verarbeitung, aber auch beim Saunabetrieb strenge Qualitätsstandards. Den Energieverbrauch zügeln wir mit gedämmten Kabinenhüllen und einem ausgeklügelten, mehrschichtigen Aufbau. Das speichert die Wärme und gibt sie gleichmässig ins Innere ab. Ferner wird die Aufheizzeit der Sauna mit entsprechender Ofentechnologie verkürzt. Notabene verzichten wir auf fossile Energien. Stattdessen verarbeitet Küng alles Restholz zu Pellets, die unser Firmengebäude in Altendorf wärmen.